Checkliste Reiseapotheke

Mit einer Rei­se­apo­the­ke sind Sie im Urlaub gewapp­net, um leich­te gesund­heit­li­che Beschwer­den selbst zu behan­deln. Die Aus­stat­tung hängt stark vom Urlaubs­land sowie von den Bedürf­nis­sen der Rei­sen­den ab.

Die in der Rei­se­apo­the­ke ent­hal­te­nen Medi­ka­men­te soll­ten immer in Öster­reich erwor­ben wer­den und nicht erst vor Ort im Urlaubs­land.
Die genaue Zusam­men­stel­lung für Ihre Rei­se­apo­the­ke soll­te immer mit dem Haus­arzt bespro­chen wer­den.

Was darf in der Reiseapotheke nicht fehlen?

Soll­ten Sie ein Dau­er­me­di­ka­ment ein­neh­men( z.B. auch die Pil­le) ach­ten Sie immer dar­auf, die­ses in aus­rei­chen­der Men­ge mit­zu­füh­ren.

Gene­rell gibt der Haus­arzt fol­gen­de Tipps für die Zusam­men­stel­lung einer Rei­se­apo­the­ke:

- Son­nen­schutz­mit­tel mit hohem LSF, After-sun-Prä­pa­ra­te
- Fie­ber­ther­mo­me­ter
- Medi­ka­men­te gegen Schmerzen/Fieber
- Medi­ka­men­te gegen Halsschmerzen/ Hus­ten
- Medi­ka­men­te gegen Reiseübelkeit/ Durch­fall
- Medi­ka­men­te gegen Verdauungsbeschwerden/ Ver­stop­fung
- Anti­all­er­gi­ka
- Augen­trop­fen gegen tro­cke­ne Augen
- Medi­ka­men­te bei Insek­ten­sti­che

Bei Rei­sen mit Kin­dern zusätz­lich:

- fie­ber­sen­ken­de Mit­tel als Saft oder Zäpf­chen
- alters­ent­spre­chen­de Elek­tro­ly­t­prä­pa­ra­te bei Erbre­chen oder Durch­fall
- kin­der­ge­rech­ter Son­nen- und Insek­ten­schutz

Zur Wund­ver­sor­gung:

- Des­in­fek­ti­ons­mit­tel
- Wund- und Heil­sal­be
- Kühl­kom­pres­sen
- Ver­band­ma­te­ri­al
- Sche­re, Pin­zet­te, evtl. Bla­sen­pflas­ter

Dr. Ebner & Part­ner

Moos­stra­ße 15

5020 Salz­burg